Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Plus-Energie-Passivhaus Villach

 

Bürohausneubau als Herausforderung! Durch den Neubau dieses Gebäudes sollte im späteren Betrieb nicht nur keine zusätzliche Energie für die Beheizung aufzuwenden sein, sondern darüber hinaus sollte auch noch das Umfeld des Neubaues künftig mit erneuerbarer Energie statt bisher mit Öl und Gas beheizt werden. Errichtet wurde ein Passivhaus mit Fassadenkollektor, das 25.000 kWh Sonnenwärme pro Jahr in ein Wärmenetz für 6 Nachbarhäuser einspeist. Die Restenergie für die Nachbarn kommt aus einer Pelletsanlage in Brennwerttechnologie, die im Bürohaus errichtet wurde.


Zielsetzung:

Schaffung eines maximal behaglichen Arbeitsplatzes für 15 Arbeitnehmer. Beweisführung, dass Neubau nicht unbedingt zusätzlichen Energiebedarf bedeuten muss und dass "globales Handeln" auch auf die Nachbarschaft heruntergebrochen werden kann und ein voller Erfolg sein kann.


Durchführung:

Planung und Gebäudeoptimierung zum Passivhausstandard: AEE Arbeitsgemeinschaft ERNEUERBARE ENERGIE; Energiekonzept des Mikronetzes AEE, Ausführung: regionales Gewerbe, Materialien: Holz und Lehm.


Wirkung:

optimale Vernetzung der Nachbarschaft. Jeder Nachbar heizt mit weniger Jahreskosten als vorher alle sind jetzt positive Multiplikatoren für die Wärmebereitstellung aus Sonne und Biomasse. Im Umkreis werden jetzt etwa 70 t CO2 weniger emittiert als vorher.


Energiekennzahl:

26 kWh/m²*a


Konstruktionsweise:

Holzriegelbauweise


Baustoffe aus der Region:

Lehmputz, Zellulosefaserdämmung, Verwendung von Holz regionaler Herkunft


Nutzfläche:

350 m²


Beteiligte:

AEE Arbeitsgemeinschaft ERNEUERBARE ENERGIE; ein gemeinnütziger Energieberatungsverein und die Stadt Villach, in deren Auftrag die AEE die Energieberatung anbietet.


Laufzeit:

Baujahr: 2001-2003


Finanzierung:

privat mit Förderungen

 

Chamonix GapChambéryBrig-GlisSondrioSonthofenHerisauTrentoBozenBad ReichenhallBad AusseeBellunoVillachMariborIdrija Annecy Lecco Tolmezzo Tolmin karte_alpen.png

 

 

 

 
Benutzerspezifische Werkzeuge