Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Trento Card

 

Die Trento-Card ist für einen Erwachsenen und ein Kind (bis 12 Jahre) 24 (9 Euro) oder 48 Stunden (14 Euro) gültig. Sie beinhaltet den Eintritt in die Museen von Trento, Führungen durch Weinkeller, die Benutzung der öffentlichen städtischen Verkehrsmittel, Fahrrad-Verleih und die Benutzung der Seilbahn Trento-Sardagna. Zusätzlich ermöglicht die Trento-Card 10% Rabatt auf zahlreiche Dienstleistungen bei an der Initiative beteiligten Unternehmen im Verkehrs- und Freizeitbereich in Trento und auf dem Monte Bondone (z.B. Parkplätze, Restaurants, Geschäfte, Taxis, Schwimmbäder, Aufstiegsanlagen). Bei der Trento-Card 48 Stunden ist zusätzlich der Eintritt für Museen in benachbarten Orten inbegriffen.


Zielsetzung:

Mit der Trento-Card will die Stadtverwaltung den Kulturtourismus in der Stadt fördern und bewirken, dass Touristen länger in der Stadt bleiben. Ziele sind u.a.:
- Kooperationen mit dem gesamten Umland und dadurch Aufwertung des touristischen Angebots. U.a. soll ein Museums-Netzwerk entstehen.
- Verknüpfung des Kulturangebots mit anderen Dienstleistungen. Zielpublikum sind Gäste, die für die natürlichen, kulturellen, geschichtlichen und traditionellen Aspekte sowie eine hohe Lebensqualität empfänglich sind.
- Direkte, bequeme und unkomplizierte Nutzung des touristischen und kulturellen Angebots sowie umfassende Informationen für Touristen.


Durchführung:

Die Trento-Card kann in den Fremdenverkehrsämtern von Trento, Monte Bondone (365 Tage im Jahr geöffnet) und der Umgebung sowie bei den Partnern der Initiative bezogen werden. In Zukunft kann die Card u.a. auch online oder über Reiseveranstalter und Reisebüros gekauft werden. Mit der Trento-Card erhält man ein Info-Set mit ausführlichen Erklärungen zu den beinhalteten Dienstleistungen und einen Museumsführer (in der Sprache des Besuchers.)


Wirkung:

Die Card existiert in verschiedenen europäischen Städten und liefert nicht nur Dienstleistungen und Vorteile für Touristen sondern auch Daten für statistische Erhebungen (z.B. Besucherzahl pro Museum, da jedes Museum mit einem Einlesegerät ausgestattet ist), und sie führt zu einer größeren Kundenbindung.
Seit dem Start der Trento-Card im April 2004 wurden bis Ende 2004 1500 Exemplare genutzt.


Projekt Region:

Trento


Beteiligte:

Museen (Aquarium, Schloss Buonconsiglio, Stadtgalerie der zeitgenössischen Kunst, Museum für Moderne und Zeitgenössische Kunst, Luftfahrtmuseum, Diözesanmuseum und Frühchristliche Basilika, Kupfermuseum, Historisches Museum des Alpini-Korps, Museum für Naturwissenschaften, Unterirdische archäologische Ausgrabungsstätte, Alpiner Botanischer Garten, Schloss Beseno, Volkskundemuseum in San Michele all'Adige, öffentlicher Verkehr in Trento und bis Rovereto, Seilbahn Trento-Sardagna, Trentiner Parkplätze mit der Vermietung von Fahrrädern und einem 10 % Rabatt auf Parkplätze, Taxifahrer, 4 Weinkeller, 21 Restaurants, 58 Geschäfte und Sporteinrichtungen mit 10% Rabatt.


Laufzeit:

unbefristet


Finanzierung:

Stadt Trento: 51.646 Euro, Tourismusbüro Trento und Monte Bondone: 26.354 Euro (Lancierung der Card im Jahr 2004: Ausgaben für Studien, Technik, Grafik, Übersetzungen, Druck von Werbematerial, Karten und Einlesegeräte).

 

Chamonix GapChambéryBrig-GlisSondrioSonthofenHerisauTrentoBozenBad ReichenhallBad AusseeBellunoVillachMariborIdrija Annecy Lecco Tolmezzo Tolmin karte_alpen.png

 

 

 

 
Benutzerspezifische Werkzeuge