Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Alpenstädte für mehr Jugendbeteiligung

12.05.2014

Der Jugend in den Alpen eine Stimme geben. Mit dem gemeinsamen, grenzübergreifenden Projekt YSAM wollen sieben Gemeinden - darunter Idrija, Trento, Bozen und Sonthofen - junge Menschen, Bürgermeister und Jugendarbeiter zusammenbringen. Gegenseitige Besuche und erlebnisorientierte Aktivitäten machen Beteiligung erfahrbar.

Die Beteiligung von Jugendlichen ist ein politischer Auftrag - und ein Schlussstein in der nachhaltigen Entwicklung. Kommunen, die eine enkeltaugliche Politik gross schreiben, planen und entscheiden daher möglichst gemeinsam mit Jugendlichen. Doch Beteiligung will gelernt sein.

Das Projekt YSAM - "Youth Shaping Alpine Municipalities" - bringt zwischen Mai 2014 und Oktober 2015 je sieben JugendarbeiterInnen und PolitikerInnen sowie etwas mehr als zwei Dutzend Jugendliche aus den Alpen zusammen. Deren Gemeinden haben bisher ganz unterschiedliche Erfahrungen mit Beteiligungsprozessen gemacht, sind durch sprachliche und geografische Grenzen getrennt. Getragen wird das Projekt vom Verein "Alpenstadt des Jahres".

YSAM setzt auf das Lernen voneinander und das Ausprobieren: Mit dem Projekt werden Erfahrungen und Erfolgsgeschichten ausgetauscht. Denn im Herbst 2014 werden Jugendliche, JugendarbeiterInnen und PolitikerInnen aus den beteiligten Gemeinden je eine andere Gemeinde besuchen. Dort lernen sie Strukturen wie Jugendparlamente und Projekte kennen, die von Jugendlichen umgesetzt wurden. Gegen Ende des Projekts sollen dann Jugendliche selbst in ihrer Gemeinde Verantwortung für eines ihrer Anliegen übernehmen. Denn Jugendbeteiligung braucht neben Vernetzung und Unterstützung vor allem Erprobungsräume.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.alpenstaedte.org/de/projekte/ysam/ysam

Chamonix GapChambéryBrig-GlisSondrioSonthofenHerisauTrentoBozenBad ReichenhallBad AusseeBellunoVillachMariborIdrija Annecy Lecco Tolmezzo Tolmin karte_alpen.png

 

 

 

 
Benutzerspezifische Werkzeuge